homeangeboteöjhwjunge hotelsworld hostelsservicelinkskontakt


BMSG - Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend








Hier finden Sie wichtige Tipps rund um das Organisieren von Gruppenreisen. Diese Checkliste wurde speziell von ?Reise-Profis? für Sie zusammengestellt und gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Themen beim Verreisen mit Gruppen.
  • Möchten Sie ein bestimmtes Quartier, ist es günstig, sobald wie möglich unverbindlich vorzureservieren. Bei allen Jungen Hotels Austria können Sie innerhalb gewisser Fristen kostenfrei stornieren. Erkundigen Sie sich bitte nach dieser Frist beim von Ihnen gewählten Haus. 
  • Informieren Sie die Eltern bei einem gemeinsamen Abend über die bevorstehende Reise und verfassen Sie für diesen Abend auch einen Elternbrief mit dem geplanten Programm und einem Abschnitt zur verbindlichen Anmeldung.
  • In diesem Brief sollten Sie auch geschätzte Kosten angeben: Schätzen Sie diese lieber ein bisschen zu hoch als zu niedrig. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, dass die Zusagen verbindlich sind: Richten Sie schon jetzt ein Konto ein und verlangen Sie eine kleine Anzahlung.
  • Nutzen Sie die Gelegenheit, sich von Ihren Gastgebern Sport- oder andere Freizeitprogramme organisieren zu lassen.
  • Gleichzeitig mit der Anmeldung für ein Programm können Sie die Eltern ein Revers unterschreiben lassen, dass sie im Falle groben Fehlverhaltens ihres Kindes dieses selber abholen müssen.
  • Fragen Sie nach Allergien: Kinder mit Heuschnupfen sind beim Segeln besser aufgehoben als beim Reiten.
  • Fragen Sie nach Ernährungsgewohnheiten Ihrer SchülerInnen. Falls vegetarische Kost oder spezielle Diäten erforderlich sind, reden Sie rechtzeitig mit Ihrem Gastgeber darüber.
  • Wenn Sie den Eltern die Quartieradresse und Telefonnummer bekannt geben, können Sie diese darauf hinweisen, dass nur in Notfällen angerufen werden soll. Sonst sollen die Eltern mit den Kindern vereinbaren, dass diese zu Hause anrufen.
  • Hinterlassen Sie unbedingt die Abfahrts- und Ankunftszeit in der Schule: Eltern rufen oft dort an und fragen danach.
  • Verteilen Sie zwei Wochen vor Abfahrt eine Ausrüstungsliste – nicht viel früher, sie geht sonst verloren. Es ist nützlich, wenn Sie auch darauf noch einmal Treffpunkt und Zeit der Abfahrt und Rückkehr vermerken.
  • Was die Kleidung betrifft, reicht die Formulierung „ausreichende Kleidung und Unterwäsche“. Eltern wissen am besten, wie viele Shirts ihr Kind braucht. Nützlich ist aber in jedem Fall ein Hinweis auf feste Schuhe, auch dann wenn es keine „Wanderwochen“ sind. Wichtig ist auch ein Regenschutz und ein zweites Paar Schuhe zum Wechseln. Egal ob Sommer oder Winter: Hausschuhe sind für SchülerInnen und Gastgeber sinnvoll. Außerdem: Toilettesachen, Handtücher, Badesachen, Krankenschein, Medikamente, Schreibzeug, Taschenlampe, Trinkflasche, …
  • Erinnern Sie Eltern und Kinder daran, Ihre Sachen zu beschriften. So können während und nach der Reise unangenehme Verwechslungen ausgeschlossen werden.
  • Sie können auch Unerwünschtes aufschreiben. Vielleicht möchten Sie nicht, dass Gameboys oder Handys mitgenommen werden. Oder Sie möchten bestimmte Regeln für deren Gebrauch vereinbart wissen.
  • Für Sie als Gruppenleiter ist es günstig, die Telefonnummern der Eltern mitzunehmen!
  • Zum Schluss noch ein Hinweis auf ein Gepäcksstück, dass viele schon einmal vergessen haben: ein Wecker!

Viel Spaß beim Verreisen mit Ihrer Schulklasse oder Ihrer Jugendgruppe wünscht Ihnen das Team der Jungen Hotels Austria!

 

 

Wir freuen uns immer über zusätzliche Ideen für unsere Checkliste. Wenn Sie wichtige Tipps in dieser Auflistung vermissen, senden Sie uns bitte ein kurzes E-Mail! Herzlichen Dank!




   top drucken  

Home    Kontakt    Impressum   
english  deutsch
Newsletter
- Webdesign & Content Management by LimeSoda -


Hol Dir Deinen Internationalen Jugendherbergsausweis Junge Hotels